< Chorwoche (02.04.2018-06.04.2018) der 6m und 7m in Meran
26.05.2018 23:37 Alter: 150 days

VWAs vor den Vorhang!


von links nach rechts: Hanna Bertel (9m), Lea Gruber (9m), Jonas Metzler (8b), Hanna Lichter (8d), Theo Weidmann (8d), Martin Schwarzmann (8c), Kassandra Moosbrugger (8d)

zahlreiche gespannte Zuhörer_innen

Herr Direktor Georg Konzett eröffnet den Abend

Auch die diesjährige VWA-Saison ist für das GYS erfolgreich über die Bühne gegangen: Viele spannende Präsentationen wurden gehalten, die erste Säule der Reifeprüfung war geschafft!

Zu schade nur, dass außer der Prüfungskommission und ein paar wenigen Zuschauer_innen niemand mitbekommt, wie hervorragend manche VWA-Projekte sind!

Ende Mai gab es in einer Abendveranstaltung die Gelegenheit, besonders gelungene Präsentationen auch einem größeren Publikum zugänglich zu machen und den kommenden VWA-Schreiber_innen einen Einblick in den ihnen bevorstehenden Arbeitsprozess zu geben. 

Sieben erfolgreiche VWA-Kandidat_innen präsentierten in ungezwungener Atmosphäre ihr Projekt vor interessierten Mitschüler_innen, Lehrer_innen und natürlich Freund_innen und Familie:

Lea Gruber (9m), Hanna Bertel (9m), Jonas Metzler (8b), Hanna Lichter (8d), Martin Schwarzmann (8c), Theo Weidmann (8d) und Kassandra Moosbrugger (8d) stellten vor, womit sie sich in den letzten zwei Schuljahren im Rahmen ihrer VWA beschäftigt hatten und präsentierten souverän und professionell ihre Ergebnisse.

Im Anschluss daran standen die „glorreichen Sieben“ den Schüler_innen der siebten Klassen und der 8m für Fragen zur Verfügung. Grundtenor: Fangt früh genug an und wählt, da ihr euch lange damit beschäftigen müsst, ein Thema, das euch auch wirklich interessiert!

Was unseren Direktor Georg Konzett und das VWA-Team besonders freute: Kurz vor der Veranstaltung kam die Nachricht, dass am GYS entstandene VWAs auch landesweit Beachtung finden. Wie jedes Jahr durfte das GYS in den vier Kategorien Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Kreatives und Sonstiges beim Land je eine VWA zur Prämierung einreichen. Insgesamt werden in Vorarlberg acht Arbeiten prämiert und drei der diesjährigen Preisträger sind unsere Kandidat­_innen vom Gymnasium Schillerstraße:

  • Kassandra Moosbrugger (8d): Relativity and gravitational waves (Naturwissenschaften)
  • Luca Nohel (8a): Die Entwicklung des Jazz in Österreich (Kreatives und Sonstiges)
  • Martin Schwarzmann (8c): Interessenkonflikte zwischen Artenschutz, Tourismus und lokaler Bevölkerung am Beispiel des Volcanoes National Park in Ruanda (Sozialwissenschaften)

Diese drei Maturant_innen gehören zu den Prämierten und dürfen Anfang Juli in einem Festakt in der Landesbibliothek einen Preis für ihre herausragenden VWAs entgegennehmen.

Wir sind unglaublich stolz auf euch und gratulieren euch herzlich zu dieser Auszeichnung!

Prof. Yvonne Gächter und Prof. Natascha Rauch

...mehr Bilder...