< Wintertournee des Deutschen Bundesjugendorchesters
03.02.2019 20:39 Alter: 12 days

Exkursion zum Biomassehof Ilg


Am Dienstag, 22. Jänner 2019 besuchten an einem eiskalten Nachmittag zehn Schüler_Innen des Wahlpflichtfaches „Biochemie und Lebensmitteltechnologie“ den Biomassehof Ilg in Dornbirn. Die Exkursion fand im Rahmen unseres ASE-Projektes „Biomasse als Energiespeicher“ statt.

Der Biomassehof Ilg hat 14 Mitarbeiter und ist ein wichtiger Energienahversorger der Stadt Dornbirn. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf einer wirtschaftlichen und klimaneutralen Energiegewinnung aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz.

In zwei kurzweiligen Stunden zeigte und erklärte Tobias Ilg uns bei seiner Führung über den ehemaligen landwirtschaftlichen Viehbetrieb und jetzt hochmodernen Biomassehof seine verschiedene Möglichkeiten der alternativen Energiegewinnung mittels Photovoltaik, „stadttauglichem“ Windrad, Biomasseheizwerk und Holzvergasung. Er gab den Schüler_Innen interessante Energiekonzepte für die Zukunft mit auf den Weg.

In der Computerleitzentrale wurde uns das Prinzip der Biogasanlage gezeigt, die sich jedoch nicht vor Ort in der Hatlerstraße befindet. Das von Methanbakterien erzeugte Biogas aus überwiegend Mist und Grassilage wird in Heizwärme und Strom umgewandelt. Seinen Erdgas-LKW tankt Herr Ilg noch beim 11er in Frastanz, bis er eine eigene Biogasaufreinigungsanlage hat. Interessant war auch, dass am Biomassehof produziertes Kohlenstoffdioxid tonnenweise zu reiner Aktivkohle umgewandelt und in Big-Packs gespeichert wird, dass dann für diverse Zwecke verkauft wird.

Der Biomassehof Ilg ist ein überzeugender Vorzeigebetrieb und Vorreiter auf dem Weg zur Energieautonomie 2050 in Vorarlberg.

Wir danken Herrn Tobias Ilg für die tolle und lehrreiche Führung!

Natascha Rauch und die Schüler_Innen des WPF-Biochemie

...mehr Bilder...