< Instagram-Auftritt unserer Schule
30.11.2018 17:08 Alter: 18 days

Wienwoche der 4a-Klasse


Am Sonntag, den 7. Oktober 2018 fuhren wir mit dem Railjet nach Wien Meidling. Nach der sechsstündigen Zugfahrt ging es noch ein paar Stationen mit der U-Bahn zur Zieglergasse. Nachdem wir die Jugendherberge gefunden hatten, bezogen wir unsere Zimmer.

Der Montagmorgen begann mit einem leckeren Frühstück in der Herberge. Anschließend folgte eine informationsreiche Stadtführung im Jüdischen Viertel Wiens und im Jüdischen Museum. Am Nachmittag fuhren wir mit dem Bus die berühmte Ringstraße entlang und bekamen viele Informationen über historische und wichtige Gebäude. Fußball-Luft schnupperten wir im weltbekannten Ernst-Happel-Stadion. Den Abend verbrachten wir im Prater, darauf freuten wir uns schon den ganzen Tag, weil es dort tolle Achterbahnen und eine Kartbahn gab.

Am Dienstag zeigte uns Frau Friederike Schlichtinger die Karlskirche aus der Barockzeit sowie den Stephansdom, welcher im gotischen Stil erbaut wurde. Für eine Shoppingtour oder einen gemütlichen Kaffeehausbesuch in der Mariahilfer Straße hatten wir am Nachmittag genügend Zeit und unternahmen das in kleinen Gruppen. Am Abend gingen wir schön gekleidet zum Raimundtheater, um uns das Musical „I am from Austria“ anzusehen. Wir waren fasziniert von der Bühnengestaltung und den Schauspielern. Das Musical ist sehr empfehlenswert! Zu später Stunde spazierten wir zurück zu unserer Unterkunft.

Das Programm am Mittwoch führte uns ins prunkvolle Schloss Schönbrunn, das jedes Jahr von sehr vielen Touristen besichtigt wird – wir gehören nun auch dazu! Die Führung war unterhaltsam gestaltet und wir konnten durch Audioguides alles gut verstehen. Nach einer Stärkung und Pause am Mittag erkundeten wir am Nachmittag das Naturhistorische Museum. Auch hier führte uns eine Museumsangestellte mit vielen tollen Erklärungen durch die imposanten Räumlichkeiten und wir blickten in viele besondere Vitrinen.

Das Technische Museum, das wir selbst erkunden konnten, besuchten wir am Donnerstag. Die Experimentierstationen waren besonders interessant und der Vormittag war im Nu vorüber. Für eine Exkursion ins Planetarium war der Nachmittag reserviert. Ob wir alle Astronauten werden, ist noch unklar – das Interesse einiger wurde durch diese Präsentation vielleicht geweckt ... Den Abschluss-Abend verbrachten wir im Schülerwohnheim mit einer fröhlichen Party.

Der Railjet nach Vorarlberg fuhr am Freitagvormittag los und während der Rückfahrt ließen wir die Woche noch einmal Revue passieren. Zufrieden, aber doch etwas müde kamen wir am Nachmittag zu Hause an. Wir bedanken uns bei unseren Begleitpersonen und den Organisatoren!

Benjamin Hauser, 4a

...mehr Bilder...