< GYS-Mädchen siegen bei den School-Olympics!
12.11.2018 10:45 Alter: 36 days

Lyrik-PreisträgerInnen: Renee Kaiser und Danjel Stupar aus der 3c


Aus Anlass des 800-jährigen Jubiläums der Stadt Feldkirch stand der diesjährige Lyrik-Jugendwettbewerb des Theaters am Saumarkt im Zeichen des bedeutenden Stadtjubiläums: Gewünscht war eine „Ode an Feldkirch“, die all die Vorzüge lobt, die an Feldkirch entdeckt werden können: Lieblingsplätze, Begegnungsräume, inspirierende Orte, gelungene Ensembles, aber auch die Atmosphäre: Farben, Düfte, Lichter, Töne usw.

Die PreisträgerInnen präsentierten ihre Oden am Freitag, 9. November, um 19.00 Uhr im Rahmen eines kleinen Festes mit Buffet im Theater am Saumarkt.

Wir sind sehr stolz auf unsere Dichterin und unseren Dichter und freuen uns mit ihnen über ihre Kreativität und ihren Mut. Für sie (für uns alle?) gilt: „Macht weiter, die Lyrik braucht uns!“ (Heike Fiedler)

Prof. Ursula Karu

 

Hier sind die preisgekrönten Werke:

 

Feldkirch – du meine Schöne

Gern bin ich alleine inmitten dieser schönen Stadt,
weil man dort seine wunderbare Ruhe hat.

Auf dem Marktplatz kann man bummeln,
weil sich dort oft viele Menschen tummeln.
Man trifft Freunde und Bekannte,
ja sogar manchmal Verwandte.

Oh, schau, die Schattenburg so mächtig,
thront auf dem Berge so prächtig.
Kulturelle Angebote hat’s „en masse“,
doch im Rio gibt’s am meisten Spaß.

Es gibt hier so viele verschiedene Vereine,
deshalb findet hier jeder das Seine.
Ferienangebote hat’s ne Menge,
denn die Ferien ziehen sich hier in die Länge.

Die vielen Farben, Lichter, Düfte, Töne,
dies ist an Feldkirch das Schöne.
Alle lieben diese Stadt,
da sie so viel Tolles hat.

Renee Kaiser

 

Ode an Feldkirch

Einzigartiger Blick
pures Glück
in nur einem Augenblick
ins Mittelalter zurück

Jedoch vereinend
ach so wunderbar
das vergangene, jetzige und künftige Jahr

Im Fluss der Zeit
an der schönen Ill gelegen
wird das Feldkircher Herz
immer für Verehrung für seine Heimatstadt hegen

Tore, Türme, Schattenburg
einzigartig schön
zeigen an, wo wir kommen her
und wohin wir werden gehen

Oh, du schönes Feldkirch
noch lange mögest du bestehen!

Danjel Stupar

 

Alle anderen ausgezeichneten Oden können unter www.saumarkt.at nachgelesen werden.