< Ergebnisse der Elternbefragung
24.06.2018 20:48 Alter: 28 days

Tolle Abschlussprojekte mit dem Raspberry Pi am GYS


Das Wahlpflichtfach Informatik beschäftigte sich intensiv mit dem kleinen Supercomputer Raspberry Pi.  Nach einer gründlichen Einschulung in die Installation und Anwendung des Betriebssystems Raspian mussten erst die Grundlagen der Elektronik, das Kennenlernen der Programmiersprache Python, die elektronischen Basics und natürlich das Handling von Linuxbefehlen im Terminal beherrscht werden.

Alle Schüler/innen mussten zum Abschluss ein eigenes Projekt präsentieren. Dabei wurden teils komplett eigene Ideen umgesetzt, hauptteils jedoch bereits dokumentierte Projekte nachgebaut und individuell adaptiert.

Folgende Projekte wurden mit großem Erfolg und Stolz präsentiert:

Schüler/in

Projektname

Projekt-Beschreibung

Maximilian Achberger

„Raspberry Pi als Retrokonsole“

Erstellung eines Emulators für ältere Spielsysteme wie Nintendo, Playstation 1, Gameboy, Sega etc. Die Spiele können allesamt mit den Original-Controllern gespielt werden

Lorenz Duelli

„Home Cloud mit Raspberry Pi und Nextcloud“

Implementierung einer Home-Cloudlösung zur Speicherung von privaten Daten im Heimnetz. Remotezugriff per Web-Interface sind für Notebooks oder Smartphones jederzeit möglich und im Heimnetzwerk entsprechend geschützt.

Alexandra Ilg

„Weltweiter Raspbery Pi Remote Control  mit Dataplicity“

 

„Raspberry Pi mit espeak und telnet“

Weltweiter Zugriff auf den privaten Raspberry Pi mit dem Remotedienst Dataplicity

 

 

 

Raspberry Pi zur Sprachwiedergabe mit espeak und Filmwiedergabe mit ASCII characters und telnet

Helene Stepman

„Raspberry Pi als Bewegungsmelder“

Mittels Infrarotmodul (PIR Motion Sensor) erkennt der Raspberry Pi Bewegungen aller Art

Gabriel Andreatta

„Der Raspberry Pi als Temperatur-Logger“

Mittels Temperatursensor und Scripting wird in periodischen Zeitabständen die aktuelle Umgebungstemperatur wiedergegeben

Armin Assadzahdeh

„Infoscreens ansteuern mit dem Rasperry Pi“

Mit dem kostenlosen OS Screenly kann kostengünstig ein Infoscreen angesteuert werden. Inhalte wie Web Content, Bilder oder Videos sind individuell schaltbar

Patrik Micuda

„Zeichnen mit dem Raspberry Pi“

Implementierung von TuxPaint als mögliches Zeichenprogramm auf dem Raspberry Pi

Dezsö Antal

„Amazons Alexa auf Raspberry Pi“

Implementierung von Amazons Sprachassistenten Alexa auf einem Raspberry Pi.

Tobias Fleisch

„Der Raspberry Pi als MediaServer“

Installation und Anpassung von LibreELEC mit Kodi als Mediaserver mit Streamingfunktion für Audio und Video

David Konzett

„Künstliche Intelligenz (KI) mit Raspberry Pi  und  Discord“

Der Raspberry Pi als Discord Server mit  Funktionen wie Instant Messaging, Chat und Sprachkonferenzen und vielen anderen Bots

Markus Forstner

„Raspberry Pi`s neue Gpiozero Library“

Erprobung der neuen Python Library gpiozero anhand mehrerer Elektronikexperimente im Vergleich zu RPi.GPIO