< Konzertreise in die USA
19.12.2016 09:01 Alter: 334 days

Mein kleiner Ausflug nach Paris und Meiningen in Thüringen


Das Gymnasium Schillerstraße hat mir im November die Möglichkeit gegeben, nach Paris und Meiningen in Thüringen zu reisen, um Violinunterricht zu erhalten. Ich möchte mich ganz herzlich dafür bedanken, denn diese Reise hat mich nicht nur sprachlich und geigerisch weitergebracht, sondern war auch richtungsweisend für meine Zukunft.

Vier Tage habe ich in Paris bei einer jungen senegalesischen Gastfamilie gewohnt, es wurde viel gelacht und diskutiert, vor allem über Politik und kulturelle Unterschiede (wohlbemerkt ausschließlich auf Französisch). Der eigentliche Grund, warum ich nach Paris gereist bin, war, um mich mit dem sehr inspirierenden russischen Geiger Aylen Pritchin, der nur selten in Europa ist, zu treffen und mit ihm an meinem momentanen Programm zu arbeiten. Es waren sehr arbeitsintensive Tage, doch da es ein dementsprechendes Resultat zu erkennen war, machte mir das Üben und Experimentieren ganz besonders viel Freude.

Anschließend bin ich gleich mit dem TGV über Frankfurt in eine kleine Stadt namens Meiningen gefahren, um einen Meisterkurs bei Professor Andreas Lehmann aus Weimar zu absolvieren. Da mir der Unterricht bei ihm sehr zugesagt hat und ich auch viel auf musikalischer Ebene umsetzen konnte, ziehe ich in Betracht, die Aufnahmeprüfung für die Musikhochschule Weimar zu machen und mich bei ihm zu bewerben. Meiningen ist eine sehr schöne kleine Stadt, auch das Schloss, in dem der Unterricht stattgefunden hat, ist ausgesprochen anmutig. Umso überraschter war ich, als ich im Nachhinein herausgefunden habe, dass in der Elisabethenburg auch Persönlichkeiten wie Max Reger, Richard Strauß und Johannes Brahms ein- und ausgegangen sind.

Barbara Edlinger